Vorwort

Die 3. Aufl. unserer »Allgemeinen Rechtslehre« ist im September 2008 erschienen. Zeitweise hatten wir diese Webseite als Begleitseite zum Buch genutzt, um bis zu einer möglichen neuen Auflage  auf neue Literatur hinzuweisen, vielleicht einzelne Abschnitte zu ergänzen und natürlich um bekannt werdende Fehler zu berichtigen.  Es ist uns leider nicht gelungen, die Seite so konsequent zu pflegen, wie es geplant war.

Da wir noch keinen realistischen Erscheinungstermin für einen neue Auflage nennen können, wollen  wir an dieser Stelle vorläufig einzelne überarbeitete Teile als Preprint zugänglich machen. Vor allem aber werden wir hier separate Veröffentlichungen der Verfasser einstellen, die im weiteren Sinne zur Allgemeinen Rechtslehre gehören.

Zur Einordnung dient die Gliederung, die in der Sitemap zu finden ist (auf Mobilgeräten mittig vorab). Dort werden zunächst die Kapitelüberschriften angezeigt. Diese Überschriften können zwar aufgerufen werden. Sie enthalten jedoch keinen Text, sondern müssen noch einmal über den Haken neben der Kapitelüberschrift aufgeklappt werden.  Nach und nach werden darunter die Paragraphentitel eingefügt, soweit Texte eingestellt sind.

Wir verwenden die allgemein oder im juristischen Schrifttum üblichen Abkürzungen.
Weniger geläufige Abkürzungen:
EzRPh IVR, Enzyklopädie zur Rechtsphilosophie
GVwR: Andreas Voßkuhle u. a. (Hg.), Grundlagen des Verwaltungsrechts, 3. Aufl. Bde. I + II, 2022
Hb: Handbuch für oder Handbook of …
HStR: Josef Isensee/Paul Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts der Bundesrepublik Deutschland, Bde. I–V, 3. Aufl. 2003 ff.
IEP: The Internet Encyclopedia of Philosophy
INGO International Nongovernmental Organization
Jb Jahrbuch für …
JbRSozRTh: Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie
MPEPIL: Max Planck Encyclopedia of Public International Law
NGO: Nongovernmental Organization
Rsozblog: Weblog zur Rechtssoziologie und Rechtstheorie
RTh Rechtstheorie – Zeitschrift für Logik und Juristische Methodenlehre usw.
SEP: Edward N. Zalta/Uri Nodelman (Hg.), Stanford Encyclopedia of Philosophy [https://plato.stanford.edu/]
SSRN Social Science Research Network [https://www.ssrn.com/index.cfm/en/]
TRANCO Transnational Corporations and Conglomerates
Zf Zeitschrift für …
ZfRSoz Zeitschrift für Rechtssoziologie
Im laufenden Text werden die Literaturangaben knapp gehalten. Sie reichen jedoch für eine Identifizierung mit Hilfe des Internets aus. Hat ein Sammelwerk mehr als zwei Herausgeber, wird nur der erste genannt. Es ist beabsichtigt, auf dieser Internetseite ein vollständiges Literaturverzeichnis zur Verfügung zu stellen.
Klassiker werden, soweit nicht anders angegeben, nach den im Internet frei verfügbaren Erstdrucken zitiert, z. B. die vier Bände von Rudolf von Jherings »Geist des römischen Rechts« (1852-1865) nach dem Deutschen Textarchiv der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (www.deutschestextarchiv.de), Felix Somló nach der 1. Auflage von 1917 (https://archive.org; die 2. Aufl. von 1927 ist ein Nachdruck) oder Max Webers Rechtssoziologie aus dem Erstdruck von »Wirtschaft und Gesellschaft« von 1922 bei www.zeno.org.
Auch viele neuere Texte, auf die wir Bezug nehmen, stehen im Internet zur Verfügung, auch wenn die Quellen hier nicht verlinkt sind. Wir verzichten auf die Angabe der URL, weil sie den Lesefluss stört und die Eingabe per Hand umständlicher ist als eine Internetrecherche mit Autor und Titel.
Abgekürzt zitierte Literatur:
Alexy, Argumentation: Robert Alexy, Theorie der juristischen Argumentation, 1978
Alexy, Theorie: Robert Alexy, Theorie der Grundrechte, 1985
Engisch, Einführung: Karl Engisch, Einführung in das juristische Denken, 10. Aufl. 2005
Funke, Strukturtheorie: Andreas Funke, Allgemeine Rechtslehre als juristische Strukturtheorie, 2004
Habermas, FuG: Jürgen Habermas, Faktizität und Geltung, 1992
Hart, DBG: Herbert L. A. Hart, Der Begriff des Rechts, 1973
Koch/Rüßmann, JBL: Hans-Joachim Koch/Helmut Rüßmann, Juristische Begründungs-lehre, 1982
Larenz, Methodenlehre: Karl Larenz, Methodenlehre der Rechtswissenschaft, 6. Aufl. 1991
Luhmann, GdG: Niklas Luhmann, Die Gesellschaft der Gesellschaft, 1997
Luhmann, RdG: Niklas Luhmann, Das Recht der Gesellschaft, 1993
Kelsen, RR: Hans Kelsen, Reine Rechtslehre, 2. Aufl. 1960
Nawiaski, ARL: Hans Nawiaski, Allgemeine Rechtslehre, 2. Aufl. 1949
Radbruch, RPh: Gustav Radbruch, Rechtsphilosophie, 5. Aufl. 1956
RS-online: Rechtssoziologie-online
Solum, LTL: Lawrence B. Solum, Legal Theory Lexicon
Weber WuG Max Weber, Wirtschaft und Gesellschaft, 1922

Hier zum Download noch das Inhaltsverzeichnis und das Stichwortverzeichnis der 3. Auflage von 2008.

Bochum/Konstanz, im Mai 2017

Klaus F. Röhl

Hans Christian Röhl